Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“ an das saarländische Ministerium der Justiz verliehen

(prejus) Aus den Händen des Hauptgeschäftsführers der IHK, Herrn Volker Giersch, nahm Frau Justizstaatssekretärin Dr. Anke Morsch am heutigen Mittwoch im Rahmen einer Feierstunde das Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“ entgegen. Diese Qualifizierung erhalten Unternehmen und Behörden, die vorbildlich Anforderungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf erfüllen. Im Saarländischen Ministerium der Justiz werden bereits durch Flexibilisierung der Arbeitszeit und die Möglichkeit, Arbeit in Form von Telearbeit zu erledigen, große Schritte hin zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf – insbesondere der Kinderbetreuung – getan.  Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden demographischen Entwicklung soll aber auch ein besonderer Fokus auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelegt werden, die pflegebedürftige Angehörige betreuen. Staatssekretärin Dr. Anke Morsch: „Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird durch Möglichkeiten der flexiblen Arbeitszeitgestaltung und umfassende Informationsangebote über mögliche Unterstützungsangebote die größtmögliche Hilfestellung zur Bewältigung des Spagats zwischen Beruf und Pflege gegeben. Ich bin stolz auf die Zertifizierung, weil die Sicherstellung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf  maßgeblich die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigert. Je zufriedener Mitarbeiter sind, umso mehr identifizieren sie sich mit ihrer Behörde“, so Dr. Morsch abschließend.

Hintergrund:
Initiatoren des Familiensiegels sind die IHK Saarland, die Handwerkskammer und die Landesregierung. Diejenigen Behörden und Betriebe, die ihren Mitarbeitern beispielsweise Flexibilität der Arbeitszeit, Förderung von Kinderbetreuung, Unterstützung beim Wiedereinstieg oder Pflegekooperationen anbieten, erhalten das Familiensiegel. Das Siegel wird vergeben, wenn eine Behörde oder ein Unternehmen bereits Maßnahmen zur Familienfreundlichkeit vorweisen kann und gleichzeitig dazugehörige Maßnahmen ausbauen will. Eine familienfreundliche Personalpolitik nützt Familien wie Arbeitgeber und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Saarlandes zum einen als Wohn- und Lebensraum von Familien zum anderen als attraktiven Wirtschaftsstandort.

Robert Klein
Richter am Amtsgericht
Grundsatzfragen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bürgerbeauftragter
Zähringerstraße 12 · 66119 Saarbrücken
Tel.: +49(0)681 501-5144 · Fax: +49(0)681 501-5885
presse@justiz.saarland.de ·
www.saarland.de
www.willkommen.saarland.de

Quelle: Pressemitteilung Justiz Saarland vom 18.11.2015.
Bildquelle: Justiz Saarland; Justizstaatssekretärin Dr. Anke Morsch (Bildmitte) erhält die Zertifizierungsurkunde ´Familienfreundliches Unternehmen´