Wichtiger Tag für den Justizstandort Gerolzhofen und die Justiz in Schweinfurt

Wichtiger Tag für den Justizstandort Gerolzhofen und die Justiz in Schweinfurt.
"Heute ist ein wichtiger Tag für den Justizstandort Gerolzhofen und die Justiz in Schweinfurt."

(prejus) Justizminister Bausback nimmt in Gerolzhofen neues Archivgebäude der Schweinfurter Justiz in Betrieb: “Wichtiger Tag für den Justizstandort Gerolzhofen und die Justiz in Schweinfurt / Neue Heimat für über 2 Millionen Akten des Amtsgerichts, des Landgerichts und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt!”

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback nimmt heute in Gerolz-hofen das neue Archivgebäude der Schweinfurter Justiz in Betrieb. Bausback in seiner Rede: “Heute ist ein wichtiger Tag für den Justizstandort Gerolzhofen und die Justiz in Schweinfurt. Wir sichern den Justizstandort Gerolzhofen langfristig und schaffen mit dem neuen Archivgebäude eine neue Heimat für die mehr als 2 Millionen Akten des Amtsgerichts, des Landgerichts und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt. Hierfür hat der Freistaat rund 2 Millionen Euro in die Hand genommen. Und ich muss sagen: Das Ergebnis kann sich sehen lassen!”

Vor knapp zwei Jahren wurde mit den Umbauten begonnen. Jetzt bietet das Gebäude auf einer Nutzfläche von 1.622 Quadratmetern Platz für die sogenannten Grundakten und sonstigen wichtigen Dokumente der Schweinfurter Justiz, die trotz Einführung der elektronischen Akte und des elektronischen Rechtsverkehrs dauerhaft und sicher aufzubewahren sind. Um möglichst viel Fläche für die Aktenlagerung zu schaffen, wurde die kleinteilige Raumstruktur des ehemaligen Zweigstellengebäudes aufgelöst. Es wurden Wände herausgenommen und Türen versetzt. Da die großflächigen Rollregistraturen mit einem enormen Gewicht die Geschossdecken belasten, waren auch umfangreiche statische Verstärkungsmaßnahmen erforderlich.

Bausback wendet sich abschließend an alle Beteiligten, die an der Planung und Verwirklichung des Bauvorhabens beteiligt waren: “Ohne Ihre Unterstützung wäre das Projekt nicht so zügig realisierbar gewesen. Ihnen allen gebührt daher mein herzlichster Dank! Mein besonderer Dank gilt Herrn Staatssekretär Gerhard Eck, der sich in ganz besonderer Weise für die Realisierung dieses Bauvorhabens eingesetzt und dadurch dazu beigetragen hat, dass die Maßnahme so rasch umgesetzt werden konnte. Bedanken möchte ich mich aber auch bei denjenigen Angehörigen der Schweinfurter Justiz, die hier tätig sein werden. Ich wünsche Ihnen weiter eine gute und erfolgreiche Arbeit in der Rechtspflege.”

Bayerisches Staatsministerium der Justiz
Prielmayerstraße 7 (Justizpalast), 80335 München
Pressesprecher: Dr. Thomas Pfeiffer
Tel.: 089/5597-31 11, Fax: 089/5597-23 32
E-Mail: presse@stmj.bayern.de, Internet: www.justiz.bayern.de

Quelle: Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz vom 7. August 2018.
Bildquelle: pixabay.com